Der Rattenkönig von Rüdershausen

In einem kleinen Naturkundemuseum (irgendwo im Nirgendwo), das mittlerweile in dieser Form nicht mehr existiert, konnte Paul Alfred Müller am 6. September 2014 Interessantes entdecken. Pflichtgemäß lichtete er es ab und verstaute es in seinem digitalen Archiv. Durch unvorhergesehene Bergungsarbeiten, stolperte er an diesem Neujahrstag wieder darüber und es scheint ihm genau in die heutige Zeit zu passen. Er hat seine Fotografien mit großer Freude und unentgeldlich hinternfort zur Verfügung gestellt und wir präsentieren es mit eben genau jener an dieser Stelle. Der geneigte Leser soll sich nun sein eigenes Urteil bilden.

Röntgenaufnahmen des Rattenkönigs von Rüdershausen

Kot Einer Hyperraumschnecke

Nach dem Backen trifft man hin und wieder auf Hinterlassenschaften aus flackernder Raumzeit. Wer Hyperchoros cyclopshelidans nicht kennt, wird ihre seltsam konturierten Rückstände nicht recht einzuordnen wissen, doch schon der Novize unter den Hyperchorologen weiß schnell, was er da vor sich hat.

Paul Alfred Müller – ein ausgesprochener Fachmann für hyperräumliche und hyperraumähnliche Fauna – hat mal wieder gebacken. Und es hat sich gewaschen, was er uns da aus Rinteln abgelichtet zusendet: es ist nichts weniger, als eine Sensation! H. cyclohelidans macht Absicht? Oder doch reinen Zufall!? Selbst Paul Alfred Müller ist hier ratlos.

19. November [5]

Welttoilettentag der Vereinten Nationen. Ein sehr reicher Mann hat eine Toilette entwickeln lassen, die autark operieren kann. Wir sind da selbsredend ganz hinternfort! Denn Durchtoilettisierung ist und bleibt der Weg zur Glückseligkeit und zum Weltfrieden. Wir wissen das. Auch Jean-Pierre Meunier grüßt mit einer Installation aus dem fernen Australien. Die Toilette als erfinderische Glanzleistung der Menschheit? Dif-tor Heh Smusma, Sciurus vulgaris!