Schlagwort-Archive: Inneneinrichtung

Behagliches Rascheln im BaumSteinZimmer

Das Würmchen mochte sein Baumsteinzimmer am liebsten. Darin saß es immer, wenn man hinsah und blickte ins Geäst des wundersamen Baumsteins hinauf. Dort oben hockte das gemütlich wirkende Mantelmännchen mit dem dicken Kopf und stützte ich nur mit einem Arm ab. Ganz reglos hockte es da und blickte zur Mickey-Maus mit dem widernatürlich schmalen Kopf hinüber, die gerade im Begriff war einen Regenschirm aufzuspannen. Wie lang man im Begriff sein konnte einen Regenschirm aufzuspannen, wunderte sich das gemütlich wirkende Mantelmännchen und zuckte unmerklich mit dem Fuß. Das Würmchen bemerkte das und musste blinzeln. Die ständig untergehende Baumsteinzimmersonne tauchte das Licht in eine behagliche Szenerie.

Die Tage des andern Chief – V

Donnerstag 27.01.2017, 16:11 Uhr (Roten Hochbettknubbel wiedergefunden)

Und wieder ist es der Chief. Er findet den längst verschollen gewähnten, roten Hochbettknubbel. Ein Pfundskerl, dieser Chief! Unsere Welt würde wohl aus den Fugen geraten ohne den routinierten Helfer. Wie konnten wir nur jemals ohne ihn? Man traut sich eigenltich gar nicht danach zu fragen.
Chief_Fund2

Längst unersetzlich. Der Chief.

Die Tage des andern Chief – IV

Freitag 17.11.2016, 20:31 Uhr (Mausnase wiedergefunden)

Mit routiniertem Griff henkelt unsereiner den Chief, um ihn fachkundig seiner Reinigung zuzuführen. Da die Arbeit des Freundes mittlerweile ganz selbstverständlich zum Haushalt gehört, rechnet man kaum mehr mit Überraschungen. Umso größer ist die Freude über die wiedergefunden Mausnase. Sie war seit Monaten verschollen. Der aufmerksame Gehilfe hat sie voller Umsicht deponiert und während der Inspektion sofort freigegeben.

Sapperlot!Mausnase_wiedergefunden

Höchste Anerkennung für den Chief!

De nouveau bâtiment – pièce M

GlashausbüroWer sein Hirn nicht anständig mobliert, beleidigt jeden Gast. Wir alle kennen diese Binsenweisheit. Doch die tiefe Wahrheit dahinter wird uns erst dann vollends bewusst, wenn wir vor einem meisterlich moblierten Beispiel der Einrichtungskunst stehen. Dann müssen wir neidlos die geschmackvolle Raumdekorierung anerkennen und es uns achselzuckend auf dem roten Sofa mit der schmalen Gelbstreifung bequem machen. Hinternfort werden wir nun erwartungsfroh an unserem grünen Frotteehandtuch zuppeln.

Die Tage des andern Chief – III

Donnerstag 07.01.2016, 10:03 Uhr (Eine Falle für den Chief)

Der Chief saugt auf diese eintönig und grausam graue Art und Weise im Wohnzimmer herum. Es ist nur noch Routine, die Beziehung über die letzten Monate erkaltet. Selten schaue ich ihm bei der Arbeit zu. Meistens geschieht sein säuberliches Werk hinter verschlossenen Türen. So auch heute. Ach, da jault er! Hat er sich wieder verklemmt? Ich ziehe ihn missmutig hervor, doch er bekommt nicht einmal einen tadelnden Blick. Die Routine ist vollkommen und fehlerlos. Wie konnte es soweit kommen?

DerStaubDesChief

De nouveau bâtiment – pièce N

NolkSchrank
Die Möbel zu tarnen, macht sie zum respektablen Bestandteil der eigenen vier Wände. Hintern Farbschichten fortsteckt, sind diese dergestalt camouflierten Persönlichkeiten nützlich, um den ungebetensten Gast Mores zu lehren. Ob Fußdelle oder Hinternhauptsschramme, die fortsteckten Helferlein wissen angemessen zu richten.

Zimmerillustration von NolkTase

Die Tage des andern Chief – II

Freitag 17.07.15, 9.17 Uhr (Eine Falle für den Chief)

Als ich beschwingt und leichtfüßig vom Einkauf heimkehrte, fand ich den Chief handlungsunfähig eingeklemmt unter meinem Fernsehschränkchen vor. Still saß er da, geduldig meiner Heimkehr harrend. Ich befreite ihn, streichelte ihn kurz und grenzenlos unbekümmert setzte er sein Werk fort. Ein lange zurückgehaltener Seufzer entrang sich meinem Inneren.EineFalleFürDenChief