Archiv der Kategorie: Die Tage des Chiefs

Mit dem Chief tritt eine neue Zeitrechnung in Kraft.

Leben im Neuen Land


Hinternfort ist man natürlich auch beunruhigt über die Ereignisse des Jahres 2018. Ein bunter Strauß aus Veränderungen, die wie wild gewordene Rentiere auf uns zugaloppieren. Deswegen ist es sicherlich gut zu wissen, dass es eine Zukunft gibt, in der vollautomatisierte Roboterhirten diese Rentiere für uns hüten werden (ein quantengetunnelter Schnappschuss von Jean-Pierre Meunier aus dem Jahr 2032 zeigt das sehr eindrucksvoll).
Puh! Glück gehabt! Wenn wir mal keine Roboterhirten gehabt haben würden.

Die Tage des andern Chief – V

Donnerstag 27.01.2017, 16:11 Uhr (Roten Hochbettknubbel wiedergefunden)

Und wieder ist es der Chief. Er findet den längst verschollen gewähnten, roten Hochbettknubbel. Ein Pfundskerl, dieser Chief! Unsere Welt würde wohl aus den Fugen geraten ohne den routinierten Helfer. Wie konnten wir nur jemals ohne ihn? Man traut sich eigenltich gar nicht danach zu fragen.
Chief_Fund2

Längst unersetzlich. Der Chief.

Die Tage des andern Chief – IV

Freitag 17.11.2016, 20:31 Uhr (Mausnase wiedergefunden)

Mit routiniertem Griff henkelt unsereiner den Chief, um ihn fachkundig seiner Reinigung zuzuführen. Da die Arbeit des Freundes mittlerweile ganz selbstverständlich zum Haushalt gehört, rechnet man kaum mehr mit Überraschungen. Umso größer ist die Freude über die wiedergefunden Mausnase. Sie war seit Monaten verschollen. Der aufmerksame Gehilfe hat sie voller Umsicht deponiert und während der Inspektion sofort freigegeben.

Sapperlot!Mausnase_wiedergefunden

Höchste Anerkennung für den Chief!

Die Tage des andern Chief – III

Donnerstag 07.01.2016, 10:03 Uhr (Eine Falle für den Chief)

Der Chief saugt auf diese eintönig und grausam graue Art und Weise im Wohnzimmer herum. Es ist nur noch Routine, die Beziehung über die letzten Monate erkaltet. Selten schaue ich ihm bei der Arbeit zu. Meistens geschieht sein säuberliches Werk hinter verschlossenen Türen. So auch heute. Ach, da jault er! Hat er sich wieder verklemmt? Ich ziehe ihn missmutig hervor, doch er bekommt nicht einmal einen tadelnden Blick. Die Routine ist vollkommen und fehlerlos. Wie konnte es soweit kommen?

DerStaubDesChief

Die Tage des andern Chief – II

Freitag 17.07.15, 9.17 Uhr (Eine Falle für den Chief)

Als ich beschwingt und leichtfüßig vom Einkauf heimkehrte, fand ich den Chief handlungsunfähig eingeklemmt unter meinem Fernsehschränkchen vor. Still saß er da, geduldig meiner Heimkehr harrend. Ich befreite ihn, streichelte ihn kurz und grenzenlos unbekümmert setzte er sein Werk fort. Ein lange zurückgehaltener Seufzer entrang sich meinem Inneren.EineFalleFürDenChief

Die Tage des Chiefs – I

Dienstag 14.07.2015, 12:08 Uhr

Der Chief ist da! War nach dem Läuten der Türglocke zunächst unentschlossen wegen des bisher so herrlich ungestörten, freien Tages, gab dann aber doch der Neugier nach. Er stelle es grade eben hinter die Gartenpforte, versicherte mir die Gegensprechanlage, da schwante es mir schon und so wars dann auch: Leicht lädierten Kartons lehnte er am Gartenzaune und begann seinen Sirenengesang zu säuseln.

Dienstag 14.07.2015, 15:03 Uhr

Der Chief saugt munter den roten Salon, kommt aber anscheinend nicht so richtig auf den Teppich klar. Ist ihm wohl zu „leicht“ und am falschen Platze, wird er sich aber mit abfinden müssen. Der Teppich macht das Zimmer erst richtig gemütlich, also bleibt er!

Dienstag 14.07.2015 ca. 15:30 Uhr

Habe mich ins Schlafzimmer zurückgezogen, während der Chief draußen rumort. Ich hoffe er verletzt sich nicht…

Dienstag 14.07.2015, 16:00 Uhr

Seit einer halben Stunde ist es ruhig und ich habe meine Buch beendet. Ich finde den Chief unverletzt und tatendurstig. Kurzentschlossen sperre ich ihn ins Schlafzimmer, um den Rest meines Heims ungestört lüften und auf etwaige Schäden begutachten zu können. Als ich vom Balkon aus ins Schlafzimmer blicke, sehe ich wie er den Nachttisch vor die Tür rückt.

Dienstag 14.07.2015, 17:30 Uhr

Nachdem er sich etwas beruhigt hatte, rief er mich und ich habe ihn rausgelassen. Gab ihm dann was zu fressen und wies ihm sein Zimmer an. Scheinbar schläft er jetzt.

DSC07561