De nouveau bâtiment – pièce B

pièce B
Etwaige Invasoren werden es hier schwer haben. Erst die doppelte Entnützelung kann uns die fortschreitende Funktionalisierung unserer Umgebung vor Augen führen. Eine überwucherte Brücke vor einem verwaisten Eingangsportal. Kann es Nützlicheres im Unnützen geben? Oder zusammengefasst: Verunnützelte Brücke entnützelt nutzlose Tür. Nichtsdestotrotz, Minus minus Minus ergibt bekanntlich Minus!

Stahlpfahl im Stamm

 

Stahlpfahl in Stamm
Stahlpfahl steht stramm,
steht stramm im Stamm.
Zärtlich umfasst, eisern umschlungen
hart eingepasst, tief eingedrungen.
Der Stahl steht,
der Pfahl steht,
steht stramm im Stamm.

Ein Mai mit der Elster

ElsternfüßeZum ersten Mai schickt Jean-Pierre Meunier
mit seiner jüngsten Installation
(la pie cassée – rangé)
allen Deutschen
warmherzige Grüße aus dem fernen Süden
Frankreichs.
Mögen beide Völker
noch lange und friedlich,
unter der vereinten Sonne Europas,
lieben, leben und arbeiten.

De nouveau bâtiment – pièce L

pièce L
Auf der Treppe entscheidet sich unsere Existenz. Als Verbindungsraum von Außenwelt und Innenausstattung, aber auch zwischen den Räumen, ist diese aufregende Form der künstlichen Kantigkeit zumeist in schlichtem Stahlbeton zu besichtigen. Ob linoleumglänzend oder fliesensatt, Treppen sind wahre Meister der Höhendifferenz. Wir besteigen sie, gleiten auf ihren Geländern dahin und träumen nachts von einem besseren Treppenhaus. – Wendeltrepp, ick hör dir trapsen.

Kiesweg – aufgeräumt

Kiesweg - aufgeräumt
Postpräludium zu einem epochemachenden Zyklus

Waldboden – aufgeräumt

Waldboden - aufgeräumtPräludium zu einem epochemachenden Zyklus

De nouveau bâtiment – pièce A

pièce A
Schließlich bleiben Bröckchen und Krümelchen. Muss man mal aufräumen …

De nouveau bâtiment – pièce F

pièce F
Der Mond ist das größte unbewohnte Bauwerk der Erde. Und doch wirkt er manchmal so klein. Man möchte ihn vom Himmel pflücken und sanft in den Armen wiegen. Natürlich wissen wir um das Hirngespinst in diesem Gedankenschpiel. Dank der modernen Raumfahrt sind wir alle geerdet. Aber reingehen möcht man dann schon. In den Mond. Ab und an. Schuhuuuu! Schuhuuuu!